Digitale Bildung

“Auch nach Corona werden wir E-Learning weiter nutzen”: Emscher Lippe Energie über digitales Lernen mit eCademy

Die Emscher Lippe Energie GmbH (ELE) und ihre Tochtergesellschaft ELE Verteilnetz GmbH (EVNG) führten digitales Lernen mit eCademy im Juli 2020 als Unterstützung der Azubis ein, als diese Corona-bedingt ins Homeoffice geschickt werden mussten. Bereits vorher war die Digitalisierung der Ausbildung ein wichtiges Thema, welches durch die besonderen Umstände in der Pandemie noch einmal mehr Fahrt aufgenommen hat.

Der Energieversorger bildet 41 technische Azubis aus. Darüber hinaus lernen acht kaufmännische Azubis (Industriekaufleute) mit eCademy. Damals während der ersten Corona Welle gestartet, wird digitales Lernen auch zukünftig weiter eingesetzt. 

Bildquelle: ELE

Ein Blick hinter die Kulissen, ein Blick in die Praxis – mit Hendrik Dierichs, technischer Ausbilder für Elektroniker*innen und Mechatroniker*innen bei der ELE, haben wir über den Einsatz von digitalem Lernen im Unternehmen gesprochen und erhalten einen Einblick in den Ausbildungsalltag.

 „Ich bin Ausbilder geworden, weil es mir Spaß macht, mit jungen Menschen zu arbeiten und ihnen die Begeisterung für Technik nahe zu bringen.“

Herr Dierichs, im Juli 2020 sind Sie zunächst mit 30 Azubis ins digitale Lernen gestartet. Was hat Sie dazu bewegt, eine digitale Lernlösung bei der ELE einzuführen?

Der Zwang alle Azubis ins Homeoffice zu schicken, hat das Thema bei uns angestoßen. Wir wollten die Ausbildung gerne flexibler gestalten, was dann während der ersten Corona-Welle zur Notwendigkeit wurde. 

Wir nutzen eCademy seitdem für unsere Elektroniker*innen für Betriebstechnik sowie für unsere Industriekaufleute. 

Welche Anforderungen hatten Sie an das E-Learning in der Ausbildung und warum ist die Wahl auf eCademy gefallen?

Wir wollten insbesondere für die technischen Azubis einen guten Praxisbezug. Da eCademy auch mit Simulationen arbeitet, haben wir uns für diese digitale Lernlösung entschieden.

Wie war der Start mit eCademy?

Der Start war zugegebenermaßen etwas holprig. Es hat etwas gedauert, bis sich alle Azubis in der Lernlösung zurechtgefunden hatten. Gerade zu Beginn war es deshalb wichtig, die Lerner*innen zu unterstützen und aktiv zu begleiten. Das haben wir in der Praxis gemerkt. Nach kleinen Startschwierigkeiten lief es aber super. 

Inwieweit konnte Sie eCademy während der Corona Pandemie unterstützen?

eCademy ist ein sehr gutes Tool, mit dem wir unsere Azubis zielgerichtet im Homeoffice begleiten und unterstützen konnten. Festgestellt haben wir aber, dass die Praxis doch gefehlt hat. Wir sehen E-Learning generell als optimale Ergänzung zu unserem Präsenzunterricht im Rahmen eines ganzheitlichen Blended-Learning-Konzepts. 

Emscher-Lippe-Energie-eCademy-digitales-lernen

Bildquelle: ELE

Wie profitieren Sie als Unternehmen von den Mehrwerten des Blended Learnings mit eCademy? Was hat sich verändert seitdem Sie E-Learning einsetzen?

Mit eCademy können wir das Lernen der Azubis kontinuierlich sicherstellen, unabhängig von externen Einflüssen. Wir haben keine Sorgen mehr, dass unsere Azubis Inhalte verpassen. Auch nach Corona werden wir E-Learning mit eCademy definitiv weiter nutzen. 

Gab es Herausforderungen bei der Implementierung und/oder Einführung von eCademy und wie sind Sie diesen begegnet?

Unsere Datenschutzbeauftragten waren in den Prozess eingebunden, dabei gab es aber keine Probleme. Bei Fragen des Betriebsrats hat eCademy ausgeholfen und alle offenen Punkte konnten geklärt werden. 

Wie wurde das Ausbildungspersonal intern im Vorfeld auf die Nutzung von eCademy vorbereitet?

In gemeinsamen Videocalls haben wir uns eCademy genau angeschaut und ich habe meinen Kollegen*innen die Plattform erklärt. Danach war der Start problemlos möglich. 

Herr Dierichs, Ihre Ausbilder*innen nutzen das Feature "Lernliste" intensiv. Inwieweit hilft Ihnen diese Funktion bei der Ausbildung der Azubis?

Die Lernlisten sind für uns eine sehr gute Möglichkeit, um Inhalte zuzuweisen, die von den Azubis bearbeitet werden sollen. Besonders hilfreich ist hierbei, dass man Inhalte gezielt suchen und flexibel auswählen kann.

Und nun noch zu den wichtigsten Nutzern*innen – Ihren Azubis: Welche Rückmeldung zum digitalen Lernen bekommen Sie von Ihren Auszubildenden?

Unseren Azubis macht das Lernen mit eCademy Spaß und die Simulationen kommen sehr gut an. 

Für uns bleibt es aber nach wie vor wichtig, unsere Azubis live zu sehen und auch die praktischen Fähigkeiten zu üben und auszubilden. Die Kombination aus beidem, E-Learning und Präsenzunterricht, ist für uns die optimale Lösung.

Was wünschen Sie sich für die Zukunft der Ausbildung?

Einen Mix aus Praxis und digitalem Lernen!

Was sind Ihre Ratschläge für Ausbilder*innen, die E-Learning noch nicht einsetzen? Was würden Sie Ihnen mit auf den Weg geben oder ans Herz legen?

Ich würde anderen Ausbildern*innen drei Tipps mit auf den Weg geben: 

  • Einfach mal etwas Neues ausprobieren
  • Keine Angst vor digitalem Lernen haben
  • Azubis bei der Benutzung und beim Einstieg ins E-Learning unterstützen und sie anleiten

Vielen Dank für das Interview Herr Dierichs!

Emscher-Lippe-Energie-eCademy-digitales-lernen

Bildquelle: ELE

Jetzt starten: Mit digitalem Lernen zukunftssicher ausbilden

Sie nutzen noch kein digitales Lernen in Ihrer Ausbildung? Starten Sie jetzt und bilden Sie Ihre Azubis zukunftssicher aus. Die digitale Lernlösung von eCademy können Sie 30 Tage kostenfrei testen:

Lesen Sie hier weitere Erfolgsgeschichten mit Schaeffler, ABB und MVV:

Anna Rust hat einen Master in Management und Entrepreneurship in Lüneburg absolviert und war im Anschluss bei einer Onlineplattform der Sportbranche im Marketing tätig. Seit Juni 2019 unterstützt sie das Marketing-Team von Cornelsen eCademy.

"Auch nach Corona werden wir E-Learning weiter nutzen": Emscher Lippe Energie über digitales Lernen mit eCademy - Cornelsen eCademy