Allgemeines

Ausbildung zum Chemikanten

Mit über 9000 freien Ausbildungsplätzen und mehr als 50 Ausbildungsberufen (siehe Elementare Vielfalt.de 2018) bietet die chemische Industrie ein großes Angebot an Ausbildungsmöglichkeiten und Aufgaben. Als Chemikant/ Chemikantin erlernst du verschiedene Fähigkeiten in Bereichen wie die Kontrolle und Überwachung von Produktionsanlagen oder das Steuern und Protokollieren von chemischen Prozessen. Welche weiteren Inhalte, Voraussetzungen und Zukunftsperspektiven die duale Ausbildung eines Chemikanten bzw. einer Chemikantin beinhaltet, wird hier zusammengefasst.

Die Tätigkeiten eines Chemikanten (w/m) im Überblick

Chemikanten bzw. Chemikantinnen sind für die Herstellung von chemischen Erzeugnissen zuständig wie z. B. Sonnencremes, Waschmittel, Pflanzenschutzmittel, Insektenmittel und vieles mehr. Zu seinen Aufgaben gehören unter anderem auch

  • Das Hoch- und Abfahren von Produktionsanlagen
  • Abfüllen und Messen von Rohstoffen
  • Überwachung des gesamten Fertigungsprozesses von Produkten
  • Einstellung, Steuerung und Wartung von Maschinen

Was sind die Anforderungen an den Beruf?

Neben dem Interesse an Mathematik, Chemie, Physik und Technik sollten Bewerber und Bewerberinnen folgende Eigenschaften mitbringen:

  • Verantwortungsbewusstsein
  • Sorgfältige, gewissenhafte und konzentrierte Arbeitsweise
  • Bereitschaft zur Schichtarbeit
  • Teamfähigkeit
  • Interesse an der Arbeit mit digitalisierten Maschinen und Anlagen (von der Wartung bis zur Nutzung)
  • Keine Angst im Umgang mit gefährlichen Chemikalien

Infobox: Da Chemikanten und Chemikantinnen mit unterschiedlichen Rohstoffen arbeiten, sind Allergiker oder Personen mit empfindlicher Haut weniger für diesen Beruf geeignet.

Voraussetzungen und Ablauf der Ausbildung

Bei der Ausbildung zum Chemikanten handelt es sich um eine 3,5-jährige duale Ausbildung, in der das theoretische Wissen in Chemie und Physik in einer Berufsschule vermittelt wird. Im Ausbildungsbetrieb werden technische Fähigkeiten praktisch erlernt. Voraussetzung für die Ausbildung ist die mittlere Reife.

Chemikanten und Chemikantinnen können sich auf bestimmte Aufgabenbereiche spezialisieren. Diese sind abhängig von den Einsatzgebieten des Ausbildungsbetriebs, die von Farben und Lacken bis Pharmazie reichen können.

Das durchschnittliche Gehalt variiert je nach Ausbildungsbetrieb und entsprechender Branche. Im Durchschnitt können Auszubildende

  • im ersten Jahr ungefähr mit 900€ rechnen,
  • im zweiten mit 960€,
  • im dritten mit 1020€ und
  • im vierten Jahr mit 1080€.

Ein Teil der Abschlussprüfung findet nach dem zweiten Ausbildungsjahr statt, der zweite Teil zum Ende der Ausbildung. Weitere Informationen zu Berufsbild, Ausbildung und Abschlussprüfung gibt es hier: Verordnung über die Berufsausbildung zum Chemikanten/zur Chemikantin.

Digitale Kompetenzen in der Chemikanten-Ausbildung

Die Frage, ob die Automatisierung durch Maschinen diesen Beruf gefährdet, steht seit einiger Zeit im Raum. In Zukunft werden einfache Vorgänge zunehmend automatisiert werden. Viele Tätigkeiten des Chemikanten sind dennoch zu komplex, um sie vollautomatisieren zu können, daher wird fundiertes Hintergrundwissen weiterhin gefragt sein.

Die Digitalisierung bietet allerdings die Chance, Arbeitsprozesse zu optimieren und sie effizienter zu gestalten. Das ist ein Vorteil sowohl im Hinblick auf die Entlastung der Mitarbeiter als auch für die Senkung von Kosten und Ressourcen für Unternehmen. Das Zusammenspiel von neuen Technologien und geschultem Personal macht Unternehmen wettbewerbsfähiger und steigert den Umsatz. Daher sind eine gute Ausbildung sowie Weiterbildung der Mitarbeiter essentiell.

Infobox: Für die Vermittlung digitaler Medienkompetenzen trat zum 1. August 2018 bundeseinheitlich die neue Zusatzqualifikation (ZQ) “Digitalisierung und vernetzte Produktion” in Kraft. Die ZQ ist als eine Ergänzung im Rahmen der bestehenden Ausbildungsordnung zu verstehen.

Ramona Kelle hat einen Master in Medienwissenschaften in Bonn absolviert und zuvor eine Berufsausbildung in Mediendesign abgeschlossen. Sie war in verschiedenen Hörfunk- und Onlineredaktionen tätig und unterstützt seit 2018 das Marketing-Team von Cornelsen eCademy.