Digitale Bildung

Procter & Gamble erzählt: „Wir sind vom digitalen Lernen mit eCademy überzeugt“

Die Procter & Gamble Manufacturing GmbH nutzt die digitale Lernlösung von Cornelsen eCademy für die betriebliche Ausbildung der folgenden Ausbildungsberufe: Chemikant, Elektroniker, Industriekaufmann, Industriemechaniker, Lagerlogistik, Mechatroniker und Zerspanungsmechaniker. Thomas Schäbler, Ausbildungsleiter bei P&G Manufacturing, hat mit uns in einem Interview über seine Erfahrung mit unserer Lernlösung und dem digitalen Lernen im Unternehmen gesprochen – hier seine Antworten.

Sie haben sich für das digitale Lernen in Ihrem Unternehmen entschieden – was hat Sie dazu bewegt?

„Generell ist die Digitalisierung und damit verbunden die Medienkompetenz sehr wichtig in unserem Unternehmen und für unser Unternehmen. Aktuell erweitern wir beispielsweise unsere IT-Systeme, damit alle Beschäftigten direkten Zugang zu allen relevanten Medien und Systemen haben, um so den täglichen Arbeitsablauf zu optimieren und Prozesse zu vereinfachen. Die Ausbildung ist der Start in unserem Unternehmen und daher war es eine grundsätzliche Entscheidung am digitalen Lernen teilzunehmen und IT-Technologie auch in der Berufsausbildung zu integrieren. Gleichzeitig profitieren nicht nur unsere Auszubildenden von eCademy und dem digitalen Lernen, sondern auch unsere Ausbilder werden weitergebildet und durch die digitale Unterstützung entlastet. Ein weiterer sehr wichtiger Faktor für unsere Entscheidung ist die „paperless Education“, die wir im August 2018 gestartet haben, um im Sinne der ökologischen Nachhaltigkeit Ressourcen zu schonen – dadurch wird der Stellenwert der digitalen Medienkompetenz verstärkt.“

„eCademy ist unser Ansatz, um Medienkompetenz und unser Projekt ‚paperless Education’ stärker zu fördern“

Welche Rückmeldungen zum digitalen Lernen erhalten Sie direkt von Ihren Auszubildenden?

„Digitales Lernen ist ausgerichtet auf die jetzige Generation von Auszubildenden, es ist zeitgemäß und unsere Auszubildenden fühlen sich sowohl in ihrer Lebenswelt abgeholt als auch gefördert in Bezug auf die digitale Berufszukunft. Der Einstieg in die digitale Lernplattform ist überwiegend sehr leichtgefallen, wir haben hier positives Feedback zur einfachen und intuitiven Bedienung der Plattform und den gutverständlichen Erklärungen und Inhalten erhalten.“

Konnten Sie Veränderungen bezüglich der Lernmotivation oder ähnlichem bei Ihren Auszubildenden feststellen?

„Die Konzentration und das Bewusstsein zum Lernen steigern sich deutlich vor den Prüfungen und die Auszubildenden bewerten es als positiv, dass sie ihr eigenes Lerntempo anwenden und ortsunabhängig lernen können. Eine sehr interessante Beobachtung ist, dass die digitale Plattform die Auszubildenden weiter miteinander verbindet. So ist beispielsweise bei mehreren, gleichzeitig an eCademy arbeitenden Azubis ist eine Art „Challenge“ bei der Bearbeitung der Tests zu erkennen. Dies ist allerdings keinesfalls als Konkurrenzkampf zu bewerten, sondern eher als eine „Gaming“, die das Lernen im Vorfeld erfordert und dann direkt die Ergebnisse der eigenen Lernarbeit nach dem Test anzeigt und die Auszubildenden zum Lernen motiviert.“

Gab es Herausforderungen bei der Implementierung der Lernlösung von eCademy?

„Die Kosten waren definitiv ein herausfordernder Faktor. Zum einen bestehen die Lizenzkosten für die Nutzung von eCademy, zum anderen mussten auch die IT-Strukturen erweitert und der Zugriff auf die Plattform ermöglicht werden, bspw. durch die Bereitstellung von Tablets, PCs, WLAN-Ausweitung im Unternehmen. Auf den ersten Blick ein hoher Kostenfaktor, den wir in unserem Unternehmen als Investition in die Zukunft sehen und der sich bereits rentiert.“

„Wir sind vom digitalen Lernen mit eCademy überzeugt und freuen uns auf mehr“

Können Sie das näher beschreiben? Inwiefern hat sich der Einsatz des digitalen Lernens mit eCademy rentiert?

„Wir haben eine Entlastung unseres Ausbildungspersonal bei der Vermittlung von theoretischen Inhalten von 50% erreicht (vorher: 1 Werktag Unterricht/ jetzt: ½ Werktag Unterricht), die Vorbereitungszeit des Unterrichts wurde ebenfalls reduziert und das digitale Lernen und unsere digitalen Strukturen sind ein wichtiger Werbefaktor beim Ausbildungsmarketing. Für die Zukunft wünschen wir uns, dass eCademy das Angebot auf weitere Berufsgruppen bzw. Ausbildungsberufe ausweitet und die Anwendbarkeit der bundesweiten PAL-Abschlussprüfungen in den digitalen Medien angepasst wird.“

Vielen Dank für das Interview an Thomas Schäbler.

Sie interessieren sich für die Lernlösung von Cornelsen eCademy? Hier finden Sie alle Infos.

Anna Rust hat einen Master in Management und Entrepreneurship in Lüneburg absolviert und war im Anschluss bei einer Onlineplattform der Sportbranche im Marketing tätig. Seit Juni 2019 unterstützt sie das Marketing-Team von Cornelsen eCademy.