eCademy App

Produktentwicklung bei eCademy – CPO Benjamin Wüstenhagen im Interview

Mit Power sind wir ins neue Jahr gestartet und schmieden voller Freude und Optimismus Pläne für 2021. Alina Glüsenkamp, Digital Learning Managerin bei eCademy, hat mit unserem Geschäftsführer und Chief Product Officer (CPO) Benjamin Wüstenhagen über unsere digitale Lernlösung gesprochen.  

Im Fokus: Produktentwicklung bei Cornelsen eCademy

Bereits seit Ende 2019 gehören Cornelsen eCademy und inside als neue Einheit für die berufliche Bildung zusammen und bieten verschiedene Produkte an, um digitales Lernen in Aus- und Weiterbildung möglich zu machen.

Heute werfen wir gemeinsam mit Benjamin Wüstenhagen einen Blick auf eCademy – unsere digitale Lernlösung für die betriebliche Ausbildung. Wie er als Geschäftsführer und CPO für die Ausbildung die Fäden zwischen der technischen Produktentwicklung, dem Inhalteteam, der Datenanalyse und dem User-Experience-Team (zuständig für die positive Nutzererfahrung in unserer Lernapp) zusammenhält, erzählt er in den folgenden Videos und gibt interessante Insights rund um das Produkt.

“Die Lernapp macht eine Vielzahl von Dingen aus, die wir probieren gut zu kombinieren”.

Teil 1: Rückblick Produktentwicklung

WHAT?

In 2020 gab es insgesamt über 1.200 Releases, also Updates in der Plattform. 

Nachdem 2018 ein Relaunch stattgefunden hat, bei dem wir unsere Plattform technisch noch einmal komplett neu gebaut haben, hat sich auch in 2020 viel verändert. Die Lernapp wurde kontinuierlich in Zwei-Wochen-Zyklen weiterentwickelt und unsere Nutzer*innen konnten sich auf neue Inhalte (z.B. 3D-Druck Führerschein), neue Medienformate, eine Verbindung mit Virtual Reality (VR) beim Chemikant und zahlreiche neue Features freuen. Darüber hinaus wurde u.a. ein neuer Admin-Panel gelauncht, eCademy für kleine und mittlere Unternehmen noch leichter und schneller zugänglich gemacht, das Hilfe-Center ausgebaut sowie der Chat-Bot in der Lernapp noch intelligenter gestaltet.

Unsere Philosophie:

“Wir konzentrieren uns auf darauf, was wir am besten können. Und wenn es andere Anbieter gibt, die andere Dinge besser können als wir, dann integrieren wir das und bauen das nicht selber nach.”

Aus diesem Grund haben wir die folgenden Softwarelösungen an unsere digitale Lernlösung angebunden: 

  • Zusammenarbeit mit MLS: MLS (Mobile Learning in Smart Factories) ist die Lern-Plattform der Nachwuchsstiftung Maschinenbau. eCademy Kunden, die MLS nutzen, können aus MLS heraus mit einem sogenannten Single Sign On (SSO) direkt auf die Inhalte von eCademy verweisen.
  • App Microsoft Teams: Viele Unternehmen nutzen aufgrund der Coronasituation vermehrt Teams, sodass wir aktuell dabei sind, eine Microsoft Teams App für unsere Lernlösung einzuführen, um eCademy direkt aus Teams nutzen zu können.
  • BLok-Berichtsheft: BLok (Online-Berichtsheft zur Stärkung der Lernortkooperation) ist der Online-Ausbildungsnachweis für duale Ausbildungsberufe. Einfach zu bedienen und übersichtlich gestaltet können Auszubildende, Ausbilder und Berufsschullehrer das Berichtsheft im Internet gemeinsam nutzen. Entwickelt wurde das Tool, das über 300 Ausbildungsberufe abbildet, im Rahmen des BMBF – Förderprogramms “Digitale Medien in der beruflichen Bildung” – durch die Technische Universität Dresden, die Bildungsportal Sachsen GmbH (BPS GmbH) sowie die Handwerkskammer Dresden und die Industrie- und Handelskammer Dresden.
  • Chat-Bot: Alle Infos finden Sie hier

“Bei den Auszubildenden spielt das Thema Prüfungsvorbereitung eine große Rolle. Ausbilder*innen nutzen eher die Funktion der Reportings.”

Teil 2: Prozesse & Team

HOW?

Produktentwicklung ist Teamwork!

Bei der Produktentwicklung von eCademy arbeiten 36 Personen aus insgesamt 12 Nationen mit. Wir sind ein buntes Team – 50/50 männlich und weiblich.

“Wir probieren über die verschiedensten Wege, die Probleme unserer Nutzer*innen und Kunden bestmöglich zu verstehen.

Dabei gilt es Arbeitsflüsse und Szenarien in der Ausbildung genau nachzuvollziehen und daraus Hypothesen zu bilden. Diese stimmen wir mit den Kunden ab, verproben diese und schauen wo es die meisten Übereinstimmungen bei unseren Kunden gibt, um für möglichst viele Wert zu stiften.

Ideen werden darüber hinaus aktiv von Nutzern*innen an uns herangetragen. Seit einigen Wochen haben wir hierfür eine öffentliche Roadmap in eCademy integriert. 

Bevor wir etwas programmieren erstellen wir Prototypen und testen diese. Erst im Anschluss gehen die Themen in den “Sprint” und werden umgesetzt. 

Teil 3: Unser Beitrag für die UN-Nachhaltigkeitsziele

WHY?

Wir als Bildungsanbieter haben auch einen Bildungsauftrag und eine Verantwortung.

Im Jahr 2015 wurde eine Agenda für nachhaltige Entwicklung von allen Mitgliedsstaaten der Vereinten Nationen angenommen. Diese Agenda beinhaltet 17 Ziele für nachhaltige Entwicklung

Wir möchten Unternehmen dabei unterstützen, die Ausbildung zeitgemäß und modern zu gestalten. 

Wir möchten, mit dem was wir tun, einzahlen auf: 

  • Goal 4 Quality Education// Hochwertige Bildung: Alles was wir tun, hat einen hohen Qualitätsanspruch. 
  • Goal 8 Decent Work and Economic Growth//Menschenwürdige Arbeit und Wirtschaftswachstum: Wir sind überzeugt, nur mit einem guten Ausbildungssystem, einem zeitgemäßen Ausbildungssystem sind unsere Unternehmen in der Lage, fit zu bleiben im Wettbewerb. 
  • Goal 9 Industry, Innovation and Infrastructure//Industrie, Innovation und Infrastruktur: Wir sehen, dass sich Berufsprofile sehr schnell ändern. Es gibt Berufsbilder, die sehr schnell wachsen, wie z.B. der Fachinformatiker. Darauf reagieren wir und entwickeln entsprechende Inhalte. Auch dem Innovationsgedanken sind wir verpflichtet. Wir arbeiten z.B. in einem Projekt mit VR, da wir feststellen, dass es dem Lernprozess hilfreich ist

Teil 4: Digitale Trends & Einstieg ins E-Learning

START!

Uns geht es darum, den Lernerfolg der Azubis sicherzustellen.

Wir möchten mit eCademy Azubis helfen, möglichst gut durch die Ausbildung zu kommen und möchten Ausbilder*innen bestmöglich unterstützen. Wir möchten, dass die Lernerfahrung Spaß macht, effizient ist und der richtige Lernerfolg eintritt. Darum versuchen wir eine “Learning & Teaching Experience Plattform” zu sein. Unser Ziel ist es zum einen das Lernen für die Azubis zu erleichtern zum anderen den Lehrprozess für Ausbilder*innen zu unterstützen. 

Digitales Lernen wird nicht mehr weggehen!

Corona war ein starker Katalysator, um zu zeigen, dass vieles digital funktioniert, was man sich nicht hätte vorstellen können. Benjamin Wüstenhagen sieht deshalb die folgenden Trends

  1. Es wird viel mehr digital laufen und Blended-Learning-Szenarien werden eine größere Rolle spielen.
  2. Wir werden weiter interessante Neuerungen haben bei VR und Augmented Reality.
  3. Auch künstliche Intelligenz wird einen Unterschied machen, sowohl bei den Möglichkeiten des Lernens als auch bei den Möglichkeiten Lernen zu personalisieren. 
  4. Heute solitär stehende Plattformen werden stärker miteinander interagieren.

Ohne Blended Learning wird es in Zukunft nicht mehr gehen. Je eher man anfängt, desto besser. 

Experimentieren Sie und lassen Sie sich nicht abschrecken, aber machen Sie sich schnell Gedanken, was Sie mit E-Learning erreichen möchten.

Teil 5: Ausblick

FUTURE?

Wie geht es mit eCademy 2021 weiter? 

  • Wir werden unsere Inhalte Stück für Stück weiter ausbauen, vertiefen, verbessern, modernisieren,
  • Text-to-Speech mit künstlicher Intelligenz integrieren,
  • experimentieren mit neuen Medienformen,
  • neue Aufgabentypen releasen – z.B. Projektaufgaben,
  • Funktionen ausbauen und verbessern (z.B. Lernlisten und Reporting),
  • neue Integrationen realisieren z.B. mit Microsoft Teams,
  • eine Suche integrieren
  • und vieles mehr!

Vielen Dank für das interessante Interview an Benjamin Wüstenhagen und Alina Glüsenkamp.

Sie möchten mit E-Learning starten? Alle Informationen zu eCademy finden Sie hier

Anna Rust hat einen Master in Management und Entrepreneurship in Lüneburg absolviert und war im Anschluss bei einer Onlineplattform der Sportbranche im Marketing tätig. Seit Juni 2019 unterstützt sie das Marketing-Team von Cornelsen eCademy.

Produktentwicklung bei eCademy - CPO Benjamin Wüstenhagen im Interview - Cornelsen eCademy