Kategorie

Digitale Bildung

Kategorie
Im Rahmen der Teilnovellierung der Metall- und Elektroberufe, müssen in die Ausbildungsordnungen neue Zusatzqualifikationen aufgenommen werden. Dabei werden vor allem Betriebe berücksichtigt, bei denen im Zuge von Industrie 4.0 und Digitalisierung ein maßgeblicher Qualifizierungsbedarf besteht. Die Betriebe, die mit unterschiedlichen Geschwindigkeiten arbeiten und verschieden aufgestellt sind, können mit den Zusatzqualifikationen gezielt Kompetenzen für den digitalen
Seit dem 01. August 2018 sind drei Ausbildungsordnungen von der Teilnovellierung zur Modernisierung betroffen. Es gibt drei wesentliche Neuerungen für die Ausbildungsordnungen. Alle Berufe haben eine neue Berufsbildposition. Es geht um die Digitalisierung der Arbeit, den Datenschutz und die Informationssicherheit. Die Inhalte müssen im Kontext mit den fachlichen Inhalten der jeweiligen Ausbildungsberufe vermittelt werden. Im
Aufgrund der gestiegenen Anforderungen der Digitalisierung und von Industrie 4.0 verständigten sich die maßgeblichen Ministerien sowie die Arbeitgeber- und Industrieverbände 2017 auf eine Teilnovellierung zur Modernisierung der Ausbildungsordnungen. Als Sachverständige in den Betrieben haben Ausbilderinnen und Ausbilder mit Unterstützung des Bundesinstituts für Berufsbildung (BIBB) die Metall- und Elektro-Ausbildungsordnungen und die Ausbildungsrahmenpläne inhaltlich überarbeitet.   Änderungen