eCademy App

“Interessanter als das trockene Lernen mit dem Buch” – ein Azubi von ABB berichtet vom digitalen Lernen mit eCademy

ABB startet als Verbundausbilder in 2020 mit ca. 500 neuen Ausbildungsverhältnissen, von denen ca. 350 für Verbundpartner und ca. 150 für ABB sind. Berlin und Heidelberg sind die beiden großen Ausbildungszentren der ABB in Deutschland, neben weiteren, allerdings kleineren Ausbildungsstandorten. Ausgebildet werden Azubis in verschiedenen Berufen, wie z.B. Industriemechaniker/in, Zerspanungsmechaniker/in, Mechatroniker/in oder Industriekaufmann/-frau.

ABB setzt die digitale Lernlösung von eCademy für alle angebotenen Ausbildungsberufe ein und nutzt auch konfektionierten Content für Berufe, wie z.B. Stanz- und Umformmechaniker.

Wir haben mit Silas Weis, Azubi bei ABB, über seinen Arbeitsalltag und seine Erfahrungen mit dem digitalen Lernen in der eCademy Lernlösung gesprochen.

Silas, du bist Azubi bei ABB. Wo wirst du ausgebildet – im ABB Ausbildungszentrum in Berlin oder im ABB Training Center in Heidelberg?

Silas: Ich werde im ABB Training Center Heidelberg, kurz ATC, ausgebildet.

In welchem Ausbildungsjahr bist du und in welchem Beruf wirst du ausgebildet?

Silas: Ich bin seit dem 1.9.2018 in der Ausbildung und damit im dritten Ausbildungsjahr und werde als Elektroniker für Automatisierungstechnik ausgebildet.

Warum hast du dich für diesen Beruf entschieden?

Silas: Ich habe mich schon immer für Strom und für Roboter interessiert. Gleichzeitig hatte ich auch schon immer ein Interesse für das Programmieren.

Dieser Beruf passt also perfekt zu meinen Interessen, denn als Automatisierungstechniker muss man Schaltschränke für Anlagen bauen können und auch das Programm für die Anlage schreiben können. Der Beruf kombiniert praktisches Arbeiten am Schaltschrank und theoretisches Arbeiten am PC und trifft damit genau meinen Geschmack.

Silas Weis, Auszubildender bei ABB (Quelle: ABB)

Wenn du an deinen Arbeitsalltag denkst, was gefällt dir? Was motiviert dich?

Silas: Mich motiviert die Abwechslung, die ich in diesem Ausbildungsberuf erfahren darf, wie z. B. das Programmieren von speicherprogrammierbaren Steuerungen sowie das Verdrahten von Schaltschränken und kleinen Übungsanlagen. Ich empfinde auch den Austausch mit den Ausbildern und den andern Azubis als äußerst interessant und hilfreich, was mich dazu motiviert, an der Ausbildung dran zu bleiben.

Wie hat die Einführung von eCademy aus deiner Sicht funktioniert? Wie wurdest du auf das digitale Lernen vorbereitet?

Silas: Ich finde, die Einführung hat sehr gut funktioniert. Uns wurde von unserem Ausbilder ein Link zum Registrieren geschickt, dort haben wir uns kurz mit E-Mail, Name und Passwort registriert und schon war der Account angelegt.
eCademy an sich war sehr einfach zu verstehen, sodass ich ohne Probleme direkt in die Lerninhalte einsteigen konnte. Die Lerninhalte sind alle klar und strukturiert aufgelistet, sodass man immer eine gute Übersicht hatte. Bei Fragen oder Problemen war auch immer der Support erreichbar.

Wie und wann nutzt du eCademy zum Lernen?

Silas: Zum einen haben wir es genutzt, als wir aufgrund der Corona-bedingten Einschränkungen nicht ins ATC konnten. Unser Ausbilder konnte uns Lernlisten zusammenstellen, die wir dann bearbeiten konnten.
Zum anderen nutze ich es, um mich auf meine verschobene Zwischenprüfung vorzubereiten.
eCademy bietet extra Übungen zur Vorbereitung, sowie die Möglichkeit, einzelne Inhalte noch einmal separat zu wiederholen.

Nutzt du in der Lernlösung von eCademy ausschließlich Inhalte für deinen Beruf oder hast du Zugriff auf weitere berufsübergreifende Inhalte?

Silas: Bisher habe ich es hauptsächlich für meinen Beruf genutzt, habe aber auch Zugriff auf Inhalte, die über die Inhalte meines Berufes hinausgehen, aber noch zum Themenbereich Elektrik oder Mechanik gehören.

Was gefällt dir am Lernen mit eCademy? Welche Vorteile siehst du im Lernen mit digitalen Medien?

Silas: Mir gefällt, dass man ziemlich flexibel von überall, wo man Internet hat, darauf zugreifen kann. Dafür ist es nicht wichtig, ob ich in der Firma in einem Raum oder bei mir zuhause im Zimmer sitze.
Zusätzlich gefällt mir, dass man aus den sehr übersichtlich dargestellten Themen sehr schnell das, was man lernen möchte, findet.
Man hat also zum Beispiel die Möglichkeit, einige Übungsaufgaben zu machen, sich die Themenbereiche der Aufgaben, bei denen man Probleme hatte, noch einmal anzuschauen – und das alles ohne großes Suchen in einem Inhaltsverzeichnis oder einem Glossar.

 (Quelle: ABB)

Hat sich deine Art zu Lernen durch eCademy verändert?

Silas: Bedingt ja. Neben dem Lernen mit Stift und Papier nutze ich nun noch zusätzlich eCademy zur Wiederholung von Themen, bei denen ich mir nicht mehr ganz sicher bin.
Solange die Prüfungen aber weiterhin mit Stift und Papier geschrieben werden, wird auch das ein wesentlicher Teil des Lernens sein.

Gibt es auch Herausforderungen beim Lernen mit eCademy/am digitalen Lernen?

Silas:  Natürlich gibt es auch da Herausforderungen. Es liegt an einem selbst, sich nicht ablenken zu lassen. Das fällt vielen Jugendlichen schwer, da das selbstständige Lernen einfach eine gewisse Disziplin im Umgang mit dem Internet erfordert, sodass man nicht der nächsten potenziellen Ablenkung verfällt.

Wie arbeiten du, dein Ausbilder und eCademy im Arbeitsalltag zusammen und wie sieht dabei die Kombination aus E-Learning und Präsenzunterricht aus?

Silas:  Wir haben eCademy in der Ausbildung bisher genutzt, als wir von zuhause aus lernen mussten. Aktuell nutze ich es aber auch selbstständig zur Prüfungsvorbereitung.

eCademy wird jedoch auch in der zukünftigen Ausbildung weiterhin zum Lernen oder Wiederholen neuer Lerninhalte eine Rolle spielen – auch nach Corona.

Silas, hast du Lieblingsfunktionen in der App? Wenn ja, welche? Macht dir das digitale Lernen Spaß?

Silas:  Ich finde die Funktion zur Prüfungsvorbereitung sehr nützlich.

Das digitale Lernen ist interessanter als das trockene Lernen mit dem Buch. Ich finde mich in eCademy besser zurecht. Zusätzlich finde ich es abwechslungsreicher, da man noch die Präsentationen hat, in denen man in neue Themen eingeführt wird.

Wie würdest du Lernen mit eCademy mit 3 Worten beschreiben?

Silas: Simpel, effizient, interessant.

DANKE an dich Silas und an ABB für das sehr interessante Interview!

Neugierig geworden?

Testen Sie jetzt die digitale Lernlösung von eCademy mit einem kostenlosen Demo-Account. Alle Informationen finden Sie hier

Weitere interessante Artikel finden Sie hier

Whitepaper: Flipped Classroom

Nicht erst seit Corona wird in der Digitalisierung aufs Gaspedal gedrückt – auch in der betrieblichen Bildung. Unternehmen, die frühzeitig auf digitales Lernen in ihrer Aus- und Weiterbildung gesetzt haben, waren auf die unvorhersehbare Corona-bedingte Extremsituation besser vorbereitet und in der Lage, kurzfristig auf neue Anforderungen zu reagieren, u.a. mit neuen digitalen Bildungsangeboten. WIe auch Sie dazu gehören, zeigen wir Ihnen in diesem Artikel.

Read More »

Georgios Sotiriou ist ausgebildeter Industriemeister im Fachbereich Metall sowie zertifizierter und erfahrener Ausbilder in diesem Bereich. Bei Cornelsen eCademy begleitet er Unternehmen während der Implementierung von eCademy, identifiziert individuelle Firmenbedürfnisse und erarbeitet im engen Austausch mit Ausbildungsverantwortlichen digitale Lernlösungen.

Interview: Ein Azubis von ABB über das digitale Lernen mit eCademy!