Digitale Bildung

Girls’Day – Mädchen-Zukunftstag: Schülerinnen für den Beruf Chemikant*in begeistern

GirlsDay im Bundeskanzleramt: Cornelsen eCademy, Currenta und Weltenmacher wecken mit Virtual Reality Lust an naturwissenschaftlichen Berufen! 

Heute ist bundesweiter GirlsDay – zum ersten Mal digital. Mit einem Gemeinschaftsprojekt zusammen mit Currenta und Weltenmacher wurden wir vom Bundeskanzleramt ausgewählt und durften Schülerinnen von zwei Berliner Schulen den Ausbildungsberuf Chemikant*in im Rahmen vorbereitender Workshops näherbringen – digital, praxisnah, interaktiv und mit innovativer VR-Technologie. Beim GirlsDay Auftakt, der bereits am 21.04. einen Tag vor dem eigentlichen Aktionstag stattfand, erzählen die Teilnehmerinnen Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel, was sie an den Workshops und den vorgestellten Berufen begeistert hat.

Ziel des jährlich stattfindenden Girls‘Days ist es, Mädchen und Frauen Einblick in technische und naturwissenschaftliche Berufe zu ermöglichen, bei denen der weibliche Anteil immer noch eher gering ist und sie zu motivieren, diese Berufe zu ergreifen. 

Den Beruf Chemikant*in entdecken: Die Workshops

Am 12. und 13.04. bereits in der Woche vor dem eigentlichen Aktionstag lernten Schülerinnen von Berliner Schulen in vorbereitenden Workshops verschiedene MINT-Berufe kennen. Drei dieser Workshops durften wir gemeinsam mit Chempark-Manager- und Betreiber Currenta und Weltenmacher (natürlich unter Beachtung strenger Hygienevorschriften) durchführen.

Wie wird eine Destillationsanlage in Betrieb genommen?  Wie lässt sich ein Rührbehälter in einer komplexen Chemieanlage befüllen oder beheizen? Das konnten die Schülerinnen in den Workshops ausprobieren, ohne dafür eine Versuchsanlage besuchen zu müssen. Ausgestattet mit VR-Brillen bewegten sie sich in der virtuellen Realität wie an der echten Anlage und konnten Steuerungen simulieren.

Previous
Next

(Quelle: (c) Marc Beckmann, kompetenzz.de)

Die Workshops beinhalteten:
– eine Live-Schaltung zur staatlich geprüften Chemietechnikerin Lisa Büscher mit der Frage: “Warum hast du dich vor deiner Weiterbildung zur Chemietechnikerin damals für eine Ausbildung zur Chemikantin entschieden?”
– ein kurzes Video: So sieht der Arbeitsplatz von Chemikanten*innen aus
– eine virtuelle Fragerunde mit Lisa Büscher
– eine eCademy Lerneinheit zum Thema Destillation mit Quiz
– und natürlich das Herzstück des Workshops: eine VR Anwendung! Hier konnten die Schülerinnen selbstständig eine Destillationsanlage bedienen. Aufschlussreich war auch das Outro der VR “Alles verschwindet”. Hier haben die Schülerinnen gesehen, wie wichtig Destillation im Alltag ist.

“Virtual Reality eignet sich hervorragend, um Einblicke in neue Lernwelten zu bekommenWir freuen uns, dass wir mit unserem Projekt zeigen konnten, wie spannende Lernlösungen mit modernster Technologie individuelle Lernerfolge fördern und ermöglichen, sagt Mark van Mierle, CEO der Cornelsen Gruppe.

Im Gespräch mit Angela Merkel - der Girls'Day Auftakt

Am 21.04. wurde der Girls’Day von Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel gemeinsam mit Initiative D21 e. V.  virtuell eröffnen.

Die Schülerinnen stellten bei der Auftaktveranstaltung der Bundeskanzlerin – selbst Diplom-Physikerin und promovierte Naturwissenschaftlerin – vor, was sie an den vorgelagerten Workshops begeistert hat.
Auch zwei Teilnehmerinnen unserer Workshops durften von ihren Erfahrungen rund um den Beruf Chemikant*in und der Destillation in der virtuellen Realität berichten.

 

Die beiden Mädchen Elfie und Helene haben über einen Video-Call der Bundeskanzlerin vorgestellt, was sie in unserem Workshop erlebt haben. Es war für die beiden der erste Kontakt mit dem Beruf „Chemikantin“. Mit der VR-Brille konnten sie in eine neue Welt eintauchen, sich gut in den Beruf hineinversetzen und ihren Horizont erweitern, erzählte Elfie. Als Angela Merkel fragt, ob sich die beiden vorstellen können, den Beruf zu ergreifen, antwortet Helene:
“Es ist auf jeden Fall im Bereich des Möglichen”.

Hier die gesamte Aufzeichnung anschauen (die Präsentation zum Berufsbild Chemikant*in beginnt ab Minute 27:28):

VR-Projekt mit Currenta und Weltenmacher: Zu den Hintergründen

Gemeinsam mit dem VR-Spezialisten Weltenmacher haben Cornelsen eCademy und Currenta ein Lernkonzept für die Chemikanten*innen-Ausbildung entwickelt, das Präsenzlernen, E-Learning und VR effizient miteinander verbindet. Die Auszubildenden lernen, eine komplexe Chemieanlage zu bedienen. Relevante Grundlagen, wie etwa der Aufbau einer Chemieanlage, werden den Lernenden via E-Learning vermittelt. Im Anschluss können sie diese dann in der Virtual Reality direkt anwenden. Alles, was sie dazu benötigen, ist eine VR-Brille.

Das neue Lernkonzept wird in der Ausbildungspraxis von Currenta bereits erfolgreich eingesetzt. In Kombination mit weiteren Online-Lerneinheiten und Übungen an der echten Anlage zeigt dies, wie Unternehmen bereits heute Fachkräfte praktisch ausbilden können, ohne durchgängig vor Ort zu sein – ein großer Pluspunkt auch in Pandemiezeiten. Susan-Stefanie Breitkopf, Geschäftsführerin bei Currenta und verantwortlich für den Bereich Ausbildung, sagt: “Den Fachkräftenachwuchs von naturwissenschaftlichen und technischen Ausbildungsberufen zu begeistern, treibt uns an. Bei Currenta können und wollen wir eine Ausbildung nach modernsten Standards anbieten. Das Projekt ist ein gutes Beispiel dafür, wie die Möglichkeiten der Digitalisierung dabei helfen. Gleichzeitig ist es uns ein wichtiges Anliegen, Vielfalt und Chancengleichheit zu fördern. Unser Beitrag beim Girls’Day bringt beides unter ein Dach. 

Die Workshops waren ein toller Erfolg. Besonders die VR-Anwendung war extrem spannend für die Schülerinnen. Sie waren alle mit Begeisterung bei der Sache und konnten mit neuester Technologie und realitätsnahen Übungen ein sehr spannendes Berufsfeld kennenlernen. Ich freue mich schon darauf, wenn diese jungen Talente die Technologien von Morgen entwickelnfasst Boris Kantzow, Geschäftsführer von Weltenmacher die Erfahrungen aus dem Girls’Day zusammen. 

 

Starten auch Sie mit VR in Ihrer Ausbildung: Sie möchten den VR Chemikanten auch für Ihre Azubis nutzen? Dieser ist auf Anfrage in unserer digitalen Lernlösung verfügbar.

Weitere Artikel rund um VR anschauen

Next Generation Learning für Chemikanten: Innovative Ausbildung mit einem Mix aus Präsenzunterricht, E-Learning und Virtual Reality

> Hier Artikel lesen

User-Testing VR Chemikant – mit VR optimal vorbereitet und das Wissen sicher an der realen Anlage anwenden

> Hier zum User-Testing informieren

Anna Rust hat einen Master in Management und Entrepreneurship in Lüneburg absolviert und war im Anschluss bei einer Onlineplattform der Sportbranche im Marketing tätig. Seit Juni 2019 unterstützt sie das Marketing-Team von Cornelsen eCademy.

Girls'Day – Mädchen-Zukunftstag: Schülerinnen für den Beruf Chemikant*in begeistern - Cornelsen eCademy